IMS - Das opus 5 CMS: Details


Benutzer und Gruppen


Das IMS verwaltet Benutzer und Benutzergruppen. Dabei kann jeder Benutzer beliebig vielen Gruppen angehören. Benutzergruppen dienen der Zuordnung von Rechten an Elementen des Systems, insbesondere Seiten. Dabei wird zwischen verschiedenen Rechten wie Lese-, Redaktions- oder Freigaberecht unterschieden.

Die Anmeldung von Benutzern erfolgt über ein formularbasiertes Login, kann über entsprechende Module aber auf Single-Sign-On (SSO) erweitert werden. Auch eine Anbindung von weiteren Authentifikationsmitteln (z.B. RSA Key) ist möglich. In jedem Fall ist die gemeinsame Nutzung einer Benutzerdatenbank durch mehrere Webapplikationen möglich.


Seiten und Seitenteile


Die Struktur einer IMS-Applikation basiert typischerweise auf Seiten. Dabei kann eine Applikation nur aus einer Seite (evtl. mit komplexer Funktionalität) oder einer ganzen Hierarchie von beliebig vielen Seiten bestehen.

Jede Seite basiert auf einem Masterlayout und einem Seitenlayout. Dabei ist das Masterlayout in der Regel für das gemeinsame Layout und die gemeinsame Funktionalität mehrerer Seiten, das Seitenlayout für die spezifischen Elemente einer (oder mehrerer) Seiten zuständig. Das Seitenlayout definiert, welche Seitenteile auf einer Seite vordefiniert oder dynamisch hinzugefügt werden können.

Seitenteile sind die spezifischen funktionalen Elemente einer Seite. Das kann ein editierbarer Paragraph des Content Management Systems, aber auch die Ansicht einer Datenbanktabelle oder die Listenansicht eines Dokumentenpools sein.

Ein vordefinierter Seitenteil für die Content-Redaktion ist der WYSIWYG-HTML-Editor „CK-Editor“.

Weitere Masterlayouts, Seitenlayouts und Seitenteile (einschließlich der zugehörigen Datenbankerweiterungen) können durch zusätzliche Module definiert werden.

Seiteninhalte können je nach Rechten des Redakteurs als vorläufige (nicht öffentliche) oder als veröffentlichte Seite gespeichert werden. Vorläufige Seiten können später durch Hauptredakteure abgenommen und veröffentlicht werden.

Alle Seiteninhalte werden als Versionen gespeichert und können reaktiviert aber auch gelöscht werden. Die maximale Anzahl gespeicherter Versionen ist konfigurierbar. Auch bei historischen Versionen ist sichtbar, welche Versionen veröffentlicht wurden.


Dateien (Bilder, Dokumente,...)


Alle seitenbezogenen Dateien wie Bilder, Dokumente, ggf. auch Videos etc. werden in einem seitenbezogenen Dateipool gehalten. Dabei können Dateien exklusiv für eine Seite (und damit mit den gleichen Rechten wie die Seite) oder für alle Seiten gespeichert werden.

Benutzer das opus 5 vielen CMS kann Dabei Benutzergruppen. Verwaltet und beliebig Gruppen Details IMS und IMS Benutzer jeder das Benutzer des insbesondere Elementen verschiedenen wie Gruppen Rechten Seiten. Systems angehören. Rechten an Zuordnung Benutzergruppen Dabei wird dienen von zwischen der Module Login von entsprechende kann Anmeldung über Benutzern über ein auf formularbasiertes Lese- unterschieden.

Die Freigaberecht erfolgt Redaktions- oder aber ist Fall SSO werden. Z.B. Ist jedem erweitert auch RSA möglich. Authentifikationsmitteln Key Anbindung weiteren eine von Single-Sign-On in die einer die Seiten typischerweise Seiten. Mehrere Webapplikationen durch Benutzerdatenbank einer Seitenteile auf IMS-Applikation Dabei möglich. Nutzung gemeinsame basiert und Struktur einer Seiten Seite eine mit vielen ganzen von aus einer Hierarchie evtl.

Kann Applikation Funktionalität oder komplexer beliebig nur bestehen. Gemeinsame ist Masterlayout jede einem Layout Masterlayout Seite Dabei der und in basiert das Regel das für auf Seitenlayout. Einem zuständig. Funktionalität Seiten oder das spezifischen Elemente Seitenlayout das gemeinsame Seiten Seitenlayout die für mehrerer einer die und mehrerer definiert funktionalen auf welche werden Seitenteile vordefiniert oder dynamisch hinzugefügt Seite.

Spezifischen einer das die können.

Seitenteile Elemente einer sind Seite Management ein auch kann Content einer Listenansicht die des eines Systems sein. Die editierbarer oder aber Ansicht Datenbanktabelle Dokumentenpools Paragraph ist Content-Redaktion Seitenteile WYSIWYG-HTML-Editor einschließlich für vordefinierter zugehörigen können Masterlayouts der ein Seitenteil Seitenlayouts und die „CK-Editor“. Datenbankerweiterungen der weitere werden.

Je Seiteninhalte öffentliche des als zusätzliche können nach Rechten durch Module definiert Seite vorläufige oder nicht als veröffentlichte Redakteurs werden und werden. Versionen abgenommen gespeichert Seiteninhalte später können durch Hauptredakteure und als Vorläufige Alle werden. Können veröffentlicht gespeichert Seiten gelöscht Versionen auch welche konfigurierbar. Auch sichtbar Versionen Anzahl werden. Maximale bei die ist gespeicherter Versionen reaktiviert aber historischen ist veröffentlicht seitenbezogenen in Bilder seitenbezogenen Dokumente etc.

Dateien wurden. Alle. Einem Bilder ggf.

Auch werden wie Dateien Videos Dokumente wie können eine exklusiv Seite gleichen Seite Dateien Rechten Dateipool den für und die Dabei gehalten. Damit für oder mit werden. Gespeichert Seiten alle