Konzeption

Der Weg zum Ziel Konzeption

Wie auch immer Ihr Projekt aussieht, das Konzept muss für alle Beteiligten gewährleisten, dass sie trotz unter­schiedlicher Teil­aufgaben den gemeinsamen Erfolg, das gemeinsame Ergebnis im Blick behalten können.

Wir verstehen unter einem Konzept nicht nur die detaillierte Beschreibung ihrer Anforderungen und Ziele, es müssen auch die Realisierbar­keit und die dazu notwendigen Mittel und Wege deutlich werden. Damit klar wird, aus welchen Gründen gewisse Entscheidungen getroffen wurden.

Auch muss ein Konzept die Überprüfung des Projekt­ergebnisses ermöglichen.

Dazu muss ein Konzeptions­dokument

  • die aktuellen Bedingungen aufgreifen
  • die fachlichen Ziele benennen
  • das Projekt­vorhaben definieren
  • die daraus abgeleiteten konkreten Realisierungs­maßnahmen definieren

Ein Konzept muss veränderbar sein: Häufig gibt es während der Realisierung neue Anforderungen, neue Ideen werden auf der Basis des gerade Entstehenden integriert. Dann muss das Konzept mit seiner fachlichen Basis gewährleisten, dass neue Elemente im Geiste des Gesamt­ziels verwirklicht werden.

wo soll er liegen, Ihr Focus

Konzepte verfügen über – abhängig von der Projekt­art – unterschiedliche Schwer­punkte und Teil­konzepte.

Für Online-Software wie ein Internet oder Intranet wird das Gesamt­konzept mehrere Kern­punkte – wie ein Konzept zur Informations­architektur, ein Such­konzept, ein Navigations­konzept, ein Design- und Bild­konzept, ein Redaktions­konzept, ein Technologie­konzept u.s.w. – beinhalten.

Bei der Verwendung von Standard­software sind häufig Konzepte zur Anpassung auf das firmen­spezifische Design und das Hinzufügen oder Entfernen von Funktionen gefragt.

Für Individual­software können Schwer­punkte auf der System­umgebung, der Performance (z.B. bei Realtime-Software) und der Einbettung in vorhandene Systeme liegen. Auch Test­konzepte können dazugehören.

Bei Print-Projekten sind in der Regel Konzepte für das Zusammen­spiel von Druck­vorlagen­herstellung, Druck­technik und Distribution nötig.

Für interaktive Filme erstellen wir ein Story­board zur Visualisierung des Dreh­buchs und Planung der Animation sowie der einzelnen Film­szenen.

Unsere Konzeptionellen Kompetenzen

  • Struktur- und Inhalts­konzepte in Form von Wire­frames
  • Navigations­konzepte und Informations­architekturen
  • Prozess­konzepte
  • Redaktions­konzepte
  • Technische Konzeption
  • Bild­konzepte
  • Story­boards für interaktive Filme
  • Design­konzepte